squalamine: Anwendungen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Warnungen

Aiguillat, Escualamina, Dornhai, Squalen, Squalan, Squalus acanthias.

Squalamine ist eine Chemikalie aus dem Magen und die Leber des Dornhai hergestellt. Squalamin kann auch im Labor durchgeführt werden; Die Leute nehmen Squalamin als Antibiotikum um bakterielle Infektionen zu bekämpfen; Die im Labor hergestellten Version von Squalamin manchmal angewendet wird direkt auf die Haut als ein Antibiotikum; Einige Forscher untersuchen Squalamin zu sehen, ob es wirksam gegen solide Tumoren bei Kindern sein könnte. Andere Forscher untersuchen Squalamin in Kombination mit einem Rezept von Bluthochdruck-Medikamente genannt Captopril. Sie wollen sehen, ob diese Kombination eine gute Behandlung für die Augenkrankheit, die durch Diabetes verursacht wird; Nicht squalamine mit Haifischknorpel verwechseln, die aus dem Knorpel von Dornhai hergestellt wird, Hammerhai (Sphyrna lewini) und andere Haiarten.

Squalamin wird angenommen, das Wachstum von Bakterien zu verhindern, die Infektionen verursachen. Es enthält auch Chemikalien, die die Bildung und das Wachstum von Tumoren zu verhindern scheinen.

Zu wenig Beweise fo; Krebs; Augenerkrankungen bei Menschen mit Diabetes; Infektionen, wenn sie durch den Mund oder auf die Haut aufgetragen genommen; Andere Bedingungen. Weitere Beweise benötigt wird, um die Wirksamkeit von Squalamin für diese Anwendungen zu bewerten.

Es ist nicht bekannt, ob squalamine sicher ist oder was die möglichen Nebenwirkungen sein könnten; Besondere Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen: Schwangerschaft und Still -feeding: Es wird nicht genug über die Verwendung von Squalamin während der Schwangerschaft und Still -feeding bekannt. Bleiben Sie auf der sicheren Seite und vermeiden den Einsatz.

Wir haben derzeit keine Informationen für Squalamin Wechselwirkungen

Die geeignete Dosis von Squalamin, hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Alter des Benutzers, der Gesundheit und verschiedenen anderen Bedingungen. Zu diesem Zeitpunkt gibt es nicht genügend wissenschaftliche Informationen einen geeigneten Bereich von Dosen für Squalamin zu bestimmen. Denken Sie daran, dass natürliche Produkte sind nicht immer unbedingt sicher und Dosierungen von Bedeutung sein können. Achten Sie darauf, relevante Richtungen auf den Produktetiketten zu folgen und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker oder anderen Angehörigen des Gesundheitswesens vor dem Gebrauch.

Referenzen

Kikuchi K, Bernard EM, Sadownik A, et al. Antimikrobielle Aktivitäten von Squalamin imitiert. Antimicrob Agents Chemother 199; 41: 1433-8.

Magainin Pharmaceuticals kündigt neues Forschungsprogramm für Anti-Angiogenese-Mittel – Squalamine – an der Georgetown Univ Med Ctr. PRNewswire. www.prnewswire (Zugriff am 22. Januar 2000).

Magainin präsentiert Neuroblastom Daten für Squalamine bei AACR Meeting. Verfügbar unter: www.prnewswire (Abgerufen 3. April 2000).

Moore KS, Wehrli S, Roder H, et al. Squalamine: ein Aminosterol Antibiotikum von dem Hai. Proc Natl Acad Sci U S A 199; 90: 1354-8.

Sills AK Jr, Williams JI, Tyler BM, et al. Squalamin hemmt die Angiogenese und Wachstum solider Tumoren in vivo und stört embryonalen Gefßsystems. Cancer Res 199; 58: 2784-92.

Natural Medicines Comprehensive Database Consumer Version. siehe Natural Medicines Comprehensive Database Professional Version. ÂTherapeutic Forschung Fakultät 2009.

Ex. Ginseng, Vitamin C, Depression