Sägepalme: Anwendungen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Warnungen

Zwergpalme, Baies du Chou Palmiste, Baies du Palmier Scie, Kohl Palm, Chou Palmiste, Ju-Zhong, Palma Enana Americana, Palmier de Floride, Palmier Nain, Palmier Nain AmÃricain, Palmier Scie, Sabal, Sabal Fructus, Sabal serrulata, ..; Alle Namen Zwergpalme, Baies du Chou Palmiste, Baies du Palmier Scie, Kohl Palm, Chou Palmiste, Ju-Zhong, Palma Enana Americana, Palmier de Floride, Palmier Nain, Palmier Nain AmÃricain, Palmier Scie, Sabal, Sabal Fructus, Sabal serrulata, Sägepalme Berry, Serenoa repens, Serenoa serrulata; ausblenden Namen

Sägepalme ist eine Pflanze. Die reife Frucht wird verwendet, Medizin zu machen; Sägepalme ist bei der Verringerung Symptome einer vergrößerten Prostata (benigne Prostatahyperplasie, BPH) für seine Verwendung bekannt. Nach Meinung vieler Studien ist es für diese Verwendung wirksam sind; Sägepalme ist zur Behandlung bestimmter Arten von Prostata-Infektionen verwendet. Manchmal ist es auch, in Kombination mit anderen Kräutern verwendet, um Prostatakrebs zu behandeln; Einige Leute benutzen Sägepalme für Erkältungen und Husten, Halsschmerzen, Asthma, chronische Bronchitis, chronischem Schmerzsyndrom des Beckens, und Migräne. Es wird auch zur Erhöhung des Urinflusses (als Diuretikum), zur Förderung der Relaxation (als Beruhigungsmittel) und zur Verbesserung der Sexualtrieb (als Aphrodisiakum) verwendet.

Sägepalme schrumpft nicht die Gesamtgröße der Prostata, aber es scheint, die innere Auskleidung zu schrumpfen, die auf den Rohren unter Druck setzt, die Urin tragen.

Möglicherweise Effektive fo; Prostata-Operation (transurethrale Resektion der Prostata, TURP). Forschung zeigt, dass palmetto 320 mg saw Einnahme pro Tag für 2 Monate vor Prostata-Operation, die Zeit in der Chirurgie, Blutverlust ausgegeben reduzieren kann, die Entwicklung von Problemen während der Operation, und die Gesamtzeit im Krankenhaus verbracht. Jedoch fand eine kleine Studie, dass 160 mg täglich 5 Wochen vor der Operation nehmen nicht das Risiko von Problemen während der Operation nicht verringert; Möglicherweise Unwirksame fo; Gutartige Prostatavergrößerung (benigne Prostatahyperplasie, BPH). Es gibt widersprüchliche und widersprüchliche Forschung über die Vorteile der Sägepalme für Prostata-Symptome. Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass die Sägepalme bescheiden Symptome wie auf die Toilette gehen in der Nacht in einigen Männern mit BPH verbessern könnten. Allerdings, höhere Qualität und zuverlässiger Forschung deutet darauf hin, dass Sägepalme wenig oder keinen Nutzen für die Verringerung dieser Symptome hat. Jeder Vorteil ist bescheiden bestenfalls; Zu wenig Beweise fo; Prostata-Schwellung und chronischen Schmerzsyndrom des Beckens. Einige der frühen Forschung festgestellt, dass Sägepalme Prostata Schwellung Symptome verbessern können. Andere frühe Forschung gefunden, dass die Einnahme Sägepalme, Selen und Lycopin, aber nicht allein Sägepalme können die Symptome von Prostata-Schwellung und chronischen Schmerzsyndrom des Beckens zu verbessern. Die Einnahme bestimmter Kräuter-Kombinationen enthalten, Sägepalme scheint die Wirkung von Sparfloxacin oder prulifloxacin bei der Behandlung von Prostata-Schwellung Symptome aufgrund einer Infektion zu verbessern. Allerdings, Sägepalme scheint nicht Prostata Schwellung Symptome nicht aufgrund einer Infektion zu verbessern; Prostatakrebs. Wissenschaftliche Studien bis heute haben festgestellt, dass Sägepalme nicht Prostatakrebs scheint zu verhindern; Kahlheit. Manche Männer berichten, dass mit Sägepalme mit Beta-Sitosterin macht sie mehr und bessere Haare wachsen; Kontrolle über die Blase (neurogene Blase). Frühe Untersuchungen zeigen, dass 90-120 Tropfen einer Kombination von Echinacea nehmen und Säge für 77 Tage palmetto verbessert die Menge an Urin, die Blase halten kann und die Menge links in der Blase nach dem Urinieren in Frauen mit neurogener Blase; Erkältungen und Husten; Halsentzündung; Asthma; Chronische Bronchitis; Migräne; Die Erhöhung der Größe der Brust; Die Verringerung nach einer Prostata-Operation Blutungen; Andere Bedingungen. Weitere Beweise benötigt für diese Verwendungen die Wirksamkeit der Sägepalme, um zu bewerten.

Sägepalme ist wahrscheinlich, sicher für die meisten Menschen. Nebenwirkungen sind in der Regel mild. Einige Leute haben berichtet, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung und Durchfall. Einige Leute haben berichtet, dass Sägepalme verursacht Impotenz. Allerdings sind diese Nebenwirkungen scheinen nicht mehr oft mit Sägepalme auftreten als mit einer Zuckerpille; Es gibt gewisse Bedenken, dass Sägepalme könnten Leber oder Bauchspeicheldrüse Probleme verursachen bei manchen Menschen. Es gab in den Leuten zwei Berichte von Leberschäden und ein Bericht der Bauchspeicheldrüse Schaden gewesen, der Sägepalme nahm. Allerdings gibt es nicht genügend Informationen zu wissen, ob Sägepalme die eigentliche Ursache dieser Nebenwirkungen war; Sägepalme möglicherweise sicher, wenn in das Rektum geeignet für bis zu 30 Tage lang verabreicht. Es ist jedoch nicht bekannt, ob es sicher ist, für längere Zeiträume zu verwenden; Besondere Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen: Schwangerschaft und Stillzeit: Sägepalme ist WAHRSCHEINLICH UNSAFE, wenn sie während der Schwangerschaft oder der Stillzeit verwendet. Es verhält sich wie ein Hormon, und dies auf die Schwangerschaft gefährlich sein könnte. Nicht während der Schwangerschaft oder der Stillzeit verwendet werden; Chirurgie: Sägepalme könnte Blutgerinnung verlangsamen. Es gibt gewisse Bedenken, dass es zusätzliche Blutungen während und nach der Operation verursachen könnten. Stop mit Sägepalme mindestens 2 Wochen vor einer geplanten Operation.

Einige Antibabypillen enthalten Östrogen. Sägepalme könnte die Wirkung von Östrogen im Körper zu verringern. Unter Sägepalme zusammen mit Geburtenkontrolle Pillen könnten die Wirksamkeit der Pille verringern. Wenn Sie die Pille nehmen zusammen mit Sägepalme, eine zusätzliche Form der Geburtenkontrolle wie ein Kondom verwenden; Einige Antibabypillen enthalten Ethinylestradiol und Levonorgestrel (Triphasil), Ethinylestradiol und Norethindron (Ortho-Novum 1/35, Ortho-Novum 7/7/7) und andere.

Sägepalme scheint Östrogen-Spiegel im Körper zu verringern. Unter Sägepalme zusammen mit Östrogen-Pillen könnten die Wirksamkeit von Östrogen-Pillen verringern; Einige Östrogen Tabletten schließen konjugierte equine Estrogene (Premarin), Ethinylestradiol, Estradiol und andere.

Sägepalme könnte Blutgerinnung verlangsamen. Unter Sägepalme zusammen mit Medikamenten, die auch langsam Blutgerinnung die Chancen von Quetschungen und Blutungen erhöhen könnte; Einige Medikamente, die langsam Blutgerinnung gehören Aspirin, Clopidogrel (Plavix), Diclofenac (Voltaren, Cataflam, andere), Ibuprofen (Advil, Motrin, andere), Naproxen (Anaprox, Naprosyn, andere), Dalteparin (Fragmin), Enoxaparin (Lovenox) Heparin, Warfarin (Coumadin) und andere.

Die folgenden Dosen wurden in wissenschaftlichen researc studiert; VON MOUT; Bei der benignen Prostatahyperplasie (BPH): 160 mg zweimal täglich oder 320 mg einmal täglich; Für die Behandlung von kahlen Stellen: 200 mg zweimal täglich mit Beta-Sitosterin 50 mg zweimal täglich in Kombination.

Referenzen

Agbabiaka, T. B., Pittler, M. H., Wider, B., und Ernst, E. Serenoa repens (Sägepalme): eine systematische Überprüfung von unerwünschten Ereignissen. Drug Saf 200; 32 (8): 637-647.

Al Shukri, S. H., Deschaseaux, P., Kusmin, I. V. und Amdiy, R. R. Frühe urodynamic Wirkungen des Lipido-sterolic Extrakt von Serenoa repens (Permixon (R)) bei Patienten mit Symptomen der unteren Harnwege aufgrund der benignen Prostatahyperplasie. Prostatakrebs Prostatic.Dis. 200; 3 (3): 195-199.

Aliaev, IUG, Vinarov, A. Z., Lokshin, K. L., und Spivak, L. G. [Effizienz und Sicherheit von prostamol-Uno bei Patienten mit chronischer Prostatitis abacterial]. Urologiia. 200; (1): 47-50.

Anceschi, R., Bisi, M., Ghidini, N., Ferrari, G., und Ferrari, P. Serenoa repens (Permixon (R)) reduziert intra- und postoperativen Komplikationen bei chirurgischen Behandlungen der benignen Prostatahyperplasie. Minerva Urol.Nefrol. 201; 62 (3): 219-223.

Anonym. Die Wirksamkeit von lipidosterol Extrakt von Serenoa repens (Permixon) bei Patienten mit Prostata-Hyperplasie. Urologiia. 200; (1): 23-25.

Ashar, B. H., Reis, T. N. und Sisson, S. D. Medizinische Bewohner Wissen von Nahrungsergänzungsmitteln. South.Med J 200; 101 (10): 996-1000.

Authie D und Cauquil J. Gesamtwertung de l’efficacite de Permixon en pratique quotidienne. [Anerkennung der in der Praxis täglich Wirksamkeit von Permixon]. C R Ther Pharmacol Clin 198; 5 (56): 4-13.

Avins, A. L. und Bent, Saw Palmetto S. und Symptomen der unteren Harnwege: Was ist der jüngste Beweis? Curr Urol Rep 200. 7 (4): 260-265.

Bach D und Ebeling L. Medikamentöse Langzeitbehandlung von benigner Prostatahyperplasie – Ergebnisse einer prospektiven 3-Jahres-Multizenterstudie mit Sabal-Extrakt IDS 89. Phytomed 199; 3: 105-111.

Bauer, H. W., Casarosa, C., Cosci, M., Fratta, M., und Blessmann, G. [Sägepalme Frucht-Extrakt zur Behandlung der benignen Prostatahyperplasie. Die Ergebnisse einer Placebo-kontrollierten Doppelblind-Studie]. MMW.Fortschr.Med 6-24-199; 141 (25): 62.

Bayne C, Donnelly F, Ross M, und et al. Serenoa repens (Permixon): ein 5-alpha-Reduktase Typ I und II-Hemmer neue Beweise in einem Co-Kultur-Modell der BPH. Prostata-199; 40 (4): 232-241.

Bertaccini, A., Giampaoli, M., Cividini, R., Gattoni, GL, Sanseverino, R., Realfonso, T., Napodano, G., Fandella, A., Guidoni, E., Prezioso, D., Galasso , R., Cicalese, C., Scattoni, V., Armenio, A., Conti, G., Corinti, M., Spasciani, R., Liguori, G., Lampropoulou, N. und Martorana, G. Beobachtende Datenbank serenoa repens (Dosser): Übersicht, Analysen und Ergebnisse. Ein multizentrischem Siuro (Italienische Gesellschaft für Onkologische Urologie) Projekt. Arch.Ital.Urol.Androl 201; 84 (3): 117-122.

Boccafoschi C und Annoscia S. Confronto fra estratto di Serenoa repens e Placebo Medi prova Clinica controllata in pazienti con adenomatosi prostatica. Urologia 198; 50 (6): 1257-1268.

Boccafoschi C, Annoscia S. Confronto fra estratto di Serenoa repens e Placebo vermitteln prova Clinica controllata in pazienti con adenomatosi prostatica. Urologia 198; 50: 1257-1268.

Braeckman J, Bruhwyler J, Vandekerckhove K, und et al. Die Wirksamkeit und Sicherheit des Extrakts von Serenoa repens bei der Behandlung der benignen Prostatahyperplasie: therapeutische Äquivalenz zwischen zweimal und einmal täglich Dosierungsformen. Phytother Res 199; 11: 558-563.

Braeckman J, Denis L, de Leval J, und et al. Eine doppelblinde, placebo-kontrollierte Studie des Pflanzenextraktes Serenoa repens bei der Behandlung der gutartigen Hyperplasie der Prostata. Eur J Clin Res 199; 9: 247-259.

Braeckman J. A double-blind, placebo-kontrollierte Studie des Serenoa repens Pflanzenextrakt in der Behandlung der gutartigen Hyperplasie der Prostata. European Journal of Clinical Research. 199; 9: 247-259.

Braeckman J. Der Extrakt von Serenoa repens bei der Behandlung der benignen Prostatahyperplasie: einer multizentrischen offenen Studie. Aktuelle Therapieforschung 199; 55 (7): 776-785.

Breu, W., Hagenlocher, M., Redl, K., Tittel, G., Stadler, F., und Wagner, H. [entzündungshemmende Aktivität von Sabal Fruchtextrakten mit überkritischem Kohlendioxid hergestellt. In vitro Antagonisten von Cyclooxygenase und 5-Lipoxygenase-Metabolismus]. Arzneimittelforschung 199; 42 (4): 547-551.

Breza, J., Kliment, J., Valanský, L., und et al. Prostamol Uno (Alkohol Extrakt aus den Früchten

Briley M, Carilla E und F. Fauran Permixon, eine neue Behandlung für gutartige Prostatahyperplasie, wirkt direkt auf den cytosolischen Androgenrezeptor in der Rattenprostata. Br J Pharmacol 198; 79: 327P.

Buck, A. C. Phytotherapie für die Prostata. Br J Urol 199; 78 (3): 325-336.

Cai, T., Mazzoli, S., Bechi, A., Addonisio, P., Mondaini, N., Pagliai, RC, und Bartoletti, R. Serenoa repens im Zusammenhang mit Urtica dioica (ProstaMEV) und Curcumin und Quercetin (FlogMEV) Extrakte sind in der Lage, die Wirksamkeit von prulifloxacin in bakterielle Prostatitis Patienten zu verbessern: Ergebnisse einer prospektiven randomisierten Studie. Int.J Antimicrob.Agents 200; 33 (6): 549-553.

Carballido, J., Ruiz-Cerda, JL, Unda, M., Baena, V., Campoy, P., Manasanch, J., und Slof, J. [Ökonomische Bewertung der medizinischen Behandlung der benignen Prostatahyperplasie (BPH) in die Fachpflegeeinrichtung in Spanien. Anwendung auf die Kostenwirksamkeit der zwei Medikamente häufig in der Behandlung verwendet]. Actas Urol.Esp. 200; 32 (9): 916-925.

Carreras JO. Neuartige Behandlung mit einem Hexan-Extrakt von Serenoa repens bei der Behandlung der benignen Prostatahyperplasie. Archiv Esp de Urolog 198; 40: 310-313.

Casarosa, C., Cosci, di Coscio und Fratta, M. Mangel an Wirkung eines lyposterolic Extrakt von Serenoa repens auf Plasmaspiegel von Testosteron, Follikel-stimulierendes Hormon und luteinisierendem Hormon. Clin Ther 198; 10 (5): 585-588.

Casner, P. R. Sägepalme für benigne Prostatahyperplasie. N Engl.J Med 5-4-200; 354 (18): 1950-1951.

Champault, G., Bonnard, A. M., Cauquil, J., und Patel, J. C. [Medizinische Behandlung von Prostata-Adenom. Kontrollierten Studie: PA 109 gegenüber Placebo bei 110 Patienten]. Ann Urol (Paris) 198; 18 (6): 407-410.

Chan, J. M., Elkin, E. P., Silva, S. J., Bröring, J. M., Latini, D. M., und Carroll, P. R. Total und ergänzende und alternative Medizin Verwendung in einer großen Kohorte von Männern mit Prostatakrebs. Urologie 200; 66 (6): 1223-1228.

Cirillo-Marucco E, Pagliarulo A, Tritto G, und et al. L’estratto di Serenoa repens (Permixon) nel trattamento precoce dell’ipertrofia prostatica. Urologia 198; 50 (6): 1269-1277.

Comar OB und Di Rienzo A. Mepartricina gegen Serenoa repens: Studio sperimentale doppio cieco su 20 casi di iperplasia prostatica benigna. Riv Ital Biol Med 198; 6 (2): 122-125.

Cukier J, Ducassou J Le Guillou M Leriche A Lobel B Toubol J. [Permixon gegen placeb; resultats d’une Ãtude multicentrique]. Comptes rendus deTherapeutique et de Pharmacologie Clinique. 198; 4: 15-21.

Cukier J, Ducassou J, Le Guillou M, und et al. Permixon gegen placeb; resultats d’une Etude multicentrique. C R Ther Pharmacol Clin 198; 4 (25): 15-21.

De Bernardi VM, Tripodi AS, Contos S, und et al. Serenoa repens Kapseln: eine Bioäquivalenz-Studie. ACTA Toxicol ONSTIGE 199; 15 (1): 21-39.

Debruyne, F., Boyle, P., Calais, da Silva, Gillenwater, JG, Hamdy, FC, Perrin, P., Teillac, P., Vela-Navarrete, R., Raynaud, JP, und Schulman, C. [ Bewertung des klinischen Nutzens von Permixon und Tamsulosin bei schweren BPH-Patienten – PERMAL Studie Subanalyse]. Prog.Urol. 200; 14 (3): 326-331.

Debruyne, F., Koch, G., Boyle, P., Da Silva, FC, Gillenwater, JG, Hamdy, FC, Perrin, P., Teillac, P., Vela-Navarrete, R., und Raynaud, JP [ Vergleich eines Phytotherapeutikums (Permixon) mit einem alpha-Blocker (Tamsulosin) bei der Behandlung der benignen Prostatahyperplasie: ein 1-Jahres-randomisierte internationale Studie]. Prog.Urol. 200; 12 (3): 384-392.

Dedhia, R. C. und McVary, K. T. Phytotherapie für Symptomen der unteren Harnwege sekundär zu benignen Prostatahyperplasie. J.Urol. 200; 179 (6): 2119-2125.

Descotes J, Rambeaud J, Deschaseaux P, und et al. Placebokontrolliert Beurteilung der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Permixon bei benigner Prostatahyperplasie nach dem Ausschluss der Placebo-Responder. Clin Drug Invest 199; 9 (5): 291-297.

Descotes JL, Rambeaud JJ Deschaseaux P Faure G. Placebo kontrollierte Beurteilung der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Permixon bei benigner Prostatahyperplasie nach dem Ausschluss von Placebo-Responder. Clinical Drug Investigation. 199; 5: 291-297.

Di Silverio F, Monti S, Sciarra A, und et al. Wirkungen der Langzeitbehandlung mit Serenoa repens (Permixon) von den Konzentrationen und regionale Verteilung von Androgenen und epidermalen Wachstumsfaktor in der benignen Prostatahyperplasie. Prostata-199; 37 (2): 77-83.

Di Silverio F, Sciarra A, D’Eramo G, und et al. Zonal Verteilung von Androgenen und epidermalen Wachstumsfaktor (EGF) in menschlichen BPH Gewebe: Reaktion auf Flutamid, Finasterid, und Serenoa repens Verwaltung. Brit J Urol 199; 80 (Suppl 2): ​​214.

Dimitrakov, Saw J. D. Palmetto für benigne Prostatahyperplasie. N Engl.J Med 5-4-200; 354 (18): 1950-1951.

Djavan, B., Fong, YK, Chaudry, A., Reissigl, A., Anagnostou, T., Bagheri, F., Waldert, M., Fajkovic, H., Marihart, S., Harik, M., Spaller , S., und Remzi, M. Progression Verzögerung bei Männern mit leichten Symptomen von Blasenentleerungsstörung: eine vergleichende Studie der Phytotherapie und beobachtendes Abwarten. Welt J Urol. 200; 23 (4): 253-256.

Elghamry, M. I. und Hänsel, R. Aktivität und isolierte Phytoöstrogen von Strauch Palmetto Früchte (Serenoa repens Klein), eine neue östrogene Pflanze. Experientia 8-15-196; 25 (8): 828-829.

Emili E, Lo Cigno M Petrone U. [Risultati clinici su un nuovo farmaco nella terapia dell’ipertofia della Prostatahyperplasie (Permixon)]. Urologia. 198; 50: 1042-1048.

Emili E, Lo Cigno M und Petrone U. Risultati clinici su un nuovo farmaco nella terapia dell’ipertrofia della Prostatahyperplasie (Permixon). Urologia 198; 50 (5): 1042-1048.

Engelmann, U., Walther, C., Bondarenko, B., Funk, P., und Schlafke, S. Die Wirksamkeit und Sicherheit einer Kombination von Sabal und Urtica-Extrakt in Symptomen der unteren Harnwege. Eine randomisierte, doppelblinde Studie im Vergleich zu Tamsulosin. Arzneimittelforschung. 200; 56 (3): 222-229.

Epstein J, Partin A, Simon I, und et al. Das Prostatagewebe Auswirkungen der Sägepalme Extrakt bei Männern mit symptomatischer BPH. J Urol 199; 161 (4S): 362.

Flamm, J., Kiesswetter, H., und Englisch, M. [Eine urodynamische Untersuchung von Patienten mit benigner Prostatahyperplasie behandelt konservativ mit Phytotherapie oder Testosteron (Autor transl)]. Wien.Klin.Wochenschr. 9-28-197; 91 (18): 622-627.

Foroutan F. Wirksamkeit und vertraglichkeit von Permixon bei Einems grosseren patientenkollektiv (592 patienten) unter praxisbedingungen. J Urol Urogynakol 199; 2: 17-21.

Gabric V und Miskic H. treatment des benignen Prostataadenoms und der chronischen Prostatitis. Placebokontrollierte randomisierte doppelblindstudie MIT Prostagutt. Therapiewoche 198; 37: 1775-1788.

Gabric V, Miskic H. [treatment des benignen Prostatahyperplasie-adenoms und der chronischen prostatatitis]. Therapiewoche. 198; 37: 1775-1788.

Gerber, G. S., Kuznetsov, D., Johnson, B. C., und Burstein, J. D. Randomisierte, doppelblinde, placebo-kontrollierte Studie der Sägepalme bei Männern mit Symptomen der unteren Harnwege. Urologie 200; 58 (6): 960-964.

Giannakopoulos, X., Baltogiannis, D., Giannakis, D., Tasos, A., Sofikitis, N., Charalabopoulos, K., und Evangelou, A. Der lipidosterolic Extrakt von Serenoa repens bei der Behandlung der benignen Prostatahyperplasie: a Vergleich von zwei Dosierungsschemata. Adv.Ther 200; 19 (6): 285-296.

Giulianelli, R., Pecoraro, S., Sepe, G., Leonardi, R., Gentile, BC, Albanesi, L., Brunori, S., Mavilla, L., Pisanti, F., Giannella, R., Morello , P., Tuzzolo, D., Coscione, M., Galasso, F., D’Angelo, T., Ferravante, P., Morelli, E., und Miragliuolo, A. Multi-Center-Studie zur Wirksamkeit und Verträglichkeit eines Extrakt von Serenoa repens bei Patienten mit chronischer gutartigen Erkrankungen der Prostata mit Entzündungen einhergehen. Arch.Ital.Urol.Androl 201; 84 (2): 94-98.

Glemain, C. Coulange F. N. Grapin et al. Kein Nutzen Tamsulosin mit Serenoa repens gegenüber Tamsulosin allein bei der Lagerung / Füllung und Entleerung der unteren Harnwege Symptome in Kombination. J Urol, 200; 167 (Suppl 4) (Abstract 1486): 374.

Glemain, P., Coulange, C., Billebaud, T., Gattegno, B., Muszynski, R., und Loeb, G. [Tamsulosin mit oder ohne Serenoa repens bei benigner Prostatahyperplasie: die Ocos Studie]. Prog.Urol. 200; 12 (3): 395-403.

Goepel, M., Dinh, L., Mitchell, A., Schäfers, R. F., Rubben, H., und Michel, M. C. Do Sägepalme Extrakte blockieren menschliche Alpha1-Adrenozeptorsubtypen in vivo? Prostata-2-15-200; 46 (3): 226-232.

Greca P und Volip R. Die Erfahrung mit einem neuen Medikament in der medizinischen Behandlung von Prostata-Adenom. Urologia 198; 52: 532-535.

Bräutigam, S. N., Johns, T., und Oldfield, P. R. Die Wirksamkeit von immunmodulatorischen Kräuter können auf Makrophagenaktivierung in erster Linie abhängig sein. J Med Lebensmittel 200; 10 (1): 73-79.

Hanaka, M., Yoshii, C., Yatera, K., Ito, C., Chojin, Y., Nagata, S., Yamasaki, K., Nishida, C., Kawanami, T., Kawanami, Y., Ishimoto, H., und Mukae, H. [Ein Fall von Rhabdomyolyse durch Sägepalme von gesunden Lebensmitteln verursacht]. J.UOEH. 6-1-201; 34 (2): 193-199.

Hiermann, A. [Der Inhalt sabal Früchten und Testen ihrer entzündungshemmenden Wirkung]. Arch Pharm (Weinheim) 198; 322 (2): 111-114.

Hizli, F. und Uygur, M. C. Eine prospektive Studie über die Wirksamkeit von Serenoa repens, Tamsulosin, und Serenoa repens und Tamsulosin-Therapie für Patienten mit benigner Prostatahyperplasie. Int.Urol.Nephrol. 200; 39 (3): 879-886.

Hostanska, K., Suter, A., Melzer, J., und Saller, R. Bewertung von Zelltod durch einen ethanolischen Extrakt von Serenoae verursacht repentis Fructus (Prostasan) auf die menschliche Krebszelllinien. Anticancer Res 200; 27 (2): 873-881.

Hutchison, A., Bauer, R., Verhamme, K., Berges, R., und Navarrete, R. V. Die Wirksamkeit von Arzneimitteln für die Behandlung von LUTS / BPH, einer Studie in sechs europäischen Ländern. Eur Urol 200; 51 (1): 207-215.

Iehle, C., Delos, S., Guirou, O., Tate, R., Raynaud, J. P., und Martin, P. M. menschlichen Prostata- Steroid-5-Alpha-Reduktase-Isoformen – eine vergleichende Studie von selektiven Inhibitoren. J Steroid Biochem Mol Biol 199; 54 (5-6): 273-279.

Iguchi, K., Okumura, N., Usui, S., Sajiki, H., Hirota, K., und Hirano, K. Myristoleinsäure, eine zytotoxische Komponente in dem Extrakt von Serenoa repens, induziert Apoptose und Nekrose in der menschlichen Prostata LNCaP-Zellen. Prostate 200; 47 (1): 59-65.

Ishii, K., Usui, S., Sugimura, Y., Yamamoto, H., Yoshikawa, K., und Hiran, K. Auszug aus Serenoa repens unterdrückt die Invasion Aktivität des menschlichen urologischen Krebszellen durch die Hemmung der Urokinase-Typ Plasminogen-Aktivator . Biol Pharm Bull 200; 24 (2): 188-190.

Izzo, A. A. und Ernst, E. Wechselwirkungen zwischen pflanzlichen Arzneimitteln und verordneten Medikamente: eine aktualisierte systematische Überprüfung. Drugs 200; 69 (13): 1777-1798.

Kondas, J., Philipp, V., und Dioszeghy, G. Sabal serrulata Extrakt (Strogen forte) bei der Behandlung von symptomatischen benignen Prostatahyperplasie. Int Urol.Nephrol. 199; 28 (6): 767-772.

Kul’chavenia, E. V., Breusov, A. A., Brizhatiuk, E. V. und Kholtobin, D. P. [Approaches Wirksamkeit der Behandlung von Patienten mit chronischer Prostatitis, die mit intrazellulären Infektionen zu erhöhen]. Urologiia. 201; (6): 55-58.

Lapi, F., Gallo, E., Giocaliere, E., Vietri, M., Baronti, R., Pieraccini, G., Tafi, A., Menniti-Ippolito, F., Mugelli, A., Firenzuoli, F ., und Vannacci, A. Akute Serenoa repens wegen Leberschäden: a case report. Br.J.Clin.Pharmacol. 201; 69 (5): 558-560.

Lee, J. Y., Foster, H. E., Jr., McVary, K. T., Meleth, S., Stavris, K., Downey, J., und Kusek, J. W. Rekrutierung der Teilnehmer an einer klinischen Studie der botanischen Therapie für benigne Prostatahyperplasie. J.Alternplement Med. 201; 17 (5): 469-472.

Löbelenz J. [Extractum Sabal fructus bei benigner Prostatahyperplasie (BPH). klinische Prüfung im Stadium I und II]. Therapeutikon. 199; 6 (1-2): 34-37.

Löbelenz J. Extractum Sabal Fructus bei benigner Prostatahyperplasie (BPH): Klinische Prüfung im Stadium I und II. Therapeutikon 199; 6 (1-2): 34, 37.

Lopatkin, NA, Sivkov, AV, Medwedew, AA, Walter, K., Schlefke, S., Avdeichuk, IUI, Golubev, GV, Mel’nik, KP, Elenberger, NA, und Engelman, U. [kombinierte Extrakt von Sabal Palmen und Brennnessel in der Behandlung von Patienten mit Symptomen der unteren Harnwege in doppelblinden, Placebo-kontrollierten Studie]. Urologiia. 200; (2): 12, 14-12, 19.

MacDonald, R., Tacklind, J. W., Rutks, I., und Wilt, T. J. Serenoa repens Monotherapie zur benignen Prostatahyperplasie (BPH): eine aktualisierte Cochrane systematische Überprüfung. BJU.Int. 201; 109 (12): 1756-1761.

MacLaughlin, B. W., Gutsmuths, B., Pretner, E., Jonas, W. B., Ives, J., Kulawardane, D. V., und Amri, H. Wirkungen von homöopathischen Präparaten auf die menschliche Prostatakrebs Wachstum in Zell- und Tiermodellen. Integr.Cancer Ther 200; 5 (4): 362-372.

Magri, V., Trinchieri, A., Montanari, E., Del Nero, A., Mangiarotti, B., Zirpoli, P., de Eguileor, M., Marras, E., Ceriani, I., Vral, A Implikationen für Prostatakrebs-Erkennung. durch Kombination pharmakologische Therapie bei Patienten mit chronischer Prostatitis Reduktion der PSA-Werte G. und Perletti. Arch Ital Urol Androl 200; 79 (2): 84-92.

Magri, V., Trinchieri, A., Perletti, G., und Marras, E. Aktivität von Serenoa repens, Lycopin und Selen auf Prostata-Erkrankung: Beweise und Hypothesen. Arch.Ital.Urol.Androl 200; 80 (2): 65-78.

Magri, V., Trinchieri, A., Pozzi, G., Restelli, A., Garlaschi, MC, Torresani, E., Zirpoli, P., Marras, E., und Perletti, G. Die Wirksamkeit von wiederholten Zyklen der Kombination Therapie zur Bekämpfung von Organismen in chronisch bakterielle Prostatitis zu infizieren. Int J Antimicrob.Agents 200; 29 (5): 549-556.

Mandressi A, Tarallo U, Maggioni A, und et al. Terapia medica dell’adenoma prostatico: confronto della efficacia del’estratto di serenoa repens (Permixon) im Vergleich l’estratto di pigeum africanum e Placebo. Valutazione in doppio cieco. Urologia 198; 50 (4): 752-757.

Mandressi A. Behandlung der unkomplizierten gutartigen Prostatahyperplasie (BPH) durch einen Extrakt von Serenoa repens: klinische Ergebnisse. J Endocrinol Invest 198; 10 (Suppl 2): ​​49.

Mandressi S, Tarallo U Maggioni A Tombolini P Rocco F Quadraccia. Medizinische Behandlung der benignen Prostatahyperplasie: Wirksamkeit des Extrakts von Serenoa repens (Permixon) im Vergleich zu dem der Extrakt von Pygeum africanum und ein Placebo. Urologia. 198; 50 (4): 752-758.

Mantovani, F. Serenoa repens bei benignen Prostatahyperplasie: Analyse von zwei italienischen Studien. Minerva Urol.Nefrol. 201; 62 (4): 335-340.

Marks, L. S., Hess, D. L., Dorey, F. J., Luz, Macairan M., Cruz Santos, P. B., und Tyler, V. E. Tissue Effekte der Sägepalme und Finasterid: Verwendung von Biopsie-Cores für in situ Quantifizierung von Prostata-Androgene. Urologie 200; 57 (5): 999-1005.

Mattei FM, Capone M Acconcia A. [Medikamentöse Therapie der benignen Prostatahyperplasie mit Einems extrakt der sagepalme]. TW Urologie Nephrologie. 199; 2: 346-350.

Mattei FM, Capone M und Acconcia A. Medikamentöse Therapie der benignen Prostatahyperplasie mit Einems extrakt der sagepalme. TW Urol Nephrol 199; 2 (5): 346-350.

Medwedew, A. A., Siniakova, L. A. und Zaitsev, A. V. [Prostaplant Behandlung der benignen Prostatahyperplasie]. Urologiia 200; (4): 13-15.

Metzker H, Kieser M Holscher U. [Wirksamkeit EINES Sabal-Urtica-kombinationspraparates bei der behandlung der benignen Prostatahyperplasie (BPH)]. Der Urologe B. 199; 36 (4): 292-300.

Metzker H, Kieser M, und Hölscher U. Wirksamkeit EINES Sabal-Urtica-kombinationspraparates bei der behandlung der benignen Prostatahyperplasie (BPH). Urologe 199; 36 (4): 292-300.

Miroddi, M., Carni, A., Mannucci, C., Moleti, M., Navarra, M., und Calapai, G. Hitzewallungen in einem jungen Mädchen: ein Weckruf über Serenoa repens die Anwendung bei Kindern. Pediatrics 201; 130 (5): e1374-e1376.

Mitropoulos D, Kiroudi A, Mitsogiannis I, und et al. In-vivo-Wirkung des Lipido-sterolic Extrakt von Serenoa repens (Permixon) auf Mastzellen Akkumulation und Drüsenepithels Trophismus bei der Ratte Prostata. J Urol 199; 161 (4S): 362.

Mohanty NK, Jha RJ und Dutt C. randomisierten, doppelblinden klinischen Studie von Serenoa repens im Vergleich zu Placebo in der Behandlung von Patienten mit symptomatischer Grad gesteuert I Grad II benignen Prostatahyperplasie (BPH). Indian J Urol 199; 16 (1): 26-31.

Morganti P, Fabrizi G, James B, und et al. Wirkung von Gelatine-Cystin und Serenoa repens extrahieren auf freien Radikalen Ebene und das Haarwachstum. J Appl Cosmetol 199; 16: 57-64.

Morgia, G., Mucciardi, G., Gali, A., Madonia, M., Marchese, F., Di Benedetto A., Romano, G., Bonvissuto, G., Castelli, T., Macchione, L. und Magno, C. Behandlung der chronischen Prostatitis / chronischem Schmerzsyndrom des Beckens Kategorie IIIA mit Serenoa repens sowie Selen und Lycopin (Profluss) im Vergleich zu S. repens allein: eine italienische randomisierte multizentrische kontrollierte Studie. Urol.Int. 201; 84 (4): 400-406.

Neff, K. D., Sandovals, H. P., Fernandez de Castro, L. E., Nowacki, A. S., Vroman, D. T., und Solomon, K. D. Faktoren im Zusammenhang mit der intraoperativen Floppy Iris Syndrom. Ophthalmology 200; 116 (4): 658-663.

Pannunzio E, D’Ascenzo R, Giardinetti F, und et al. Serenoa repens vs. gestonorone caproato nel trattamento dell’ipertrofia prostatica benigna. Studio randomizzato. Urologia 198; 53 (5): 696-705.

Paoletti PP, Francalanci R, Tenti S, und et al. Medizinische Behandlung von Prostata-Hypertrophie. Die Erfahrungen mit Serenoa repens-Extrakt. Urologia 198; 53: 182-187.

Paubert-Braquet M, Raynaud JP, und Braquet PG. Permixon [Lipid sterolic Extrakt aus

Paubert-Braquet, M., Cousse, H., Raynaud, JP, Mencia-Huerta, JM und Braquet, P. Effect des lipidosterolic Extrakt von Serenoa repens (Permixon) und seine Hauptkomponenten auf basischem Fibroblasten-Wachstumsfaktor-induzierte Proliferation von Kulturen von menschlichen Prostatabiopsien. Eur Urol 199; 33 (3): 340-347.

Paubert-Braquet, M., Richardson, FO, Servent-Saez, N., Gordon, WC, Monge, MC, Bazan, NG, Authie, D., und Braquet, P. Wirkung von Serenoa repens-Extrakt (Permixon) auf Estradiol / Testosteron- induzierte experimentelle Prostatavergrößerung bei der Ratte. Pharmacol Res 199; 34 (3-4): 171-179.

Pavone, C., Abbadessa, D., Tarantino, M. L., Oxenius, I., Lagana, A., Lupo, A., und Rinella, M. [Verknüpfen von Serenoa repens, Urtica dioica und Seekiefer. Die Sicherheit und Wirksamkeit bei der Behandlung von Symptomen der unteren Harnwege. Prospektive Studie an 320 Patienten]. Urologia. 201; 77 (1): 43-51.

Pecoraro, S., Annecchiarico, A., Gambardella, M. C., und Sepe, G. [Wirksamkeit der Vorbehandlung mit Serenoa repens auf mit der transurethralen Resektion der Prostata Blutung]. Minerva Urol.Nefrol. 200; 56 (1): 73-78.

Plosker, G. L. und Brogden, R. N. Serenoa repens (Permixon). Eine Überprüfung der Pharmakologie und therapeutische Wirksamkeit bei benigner Prostatahyperplasie. Drugs Aging 199; 9 (5): 379-395.

Pytel, Y. A., Vinarov, A., Lopatkin, N., Sivkov, A., Gorilovsky, L., und Raynaud, J. P. Klinische Langzeit und biologischen Wirkungen des lipidosterolic Extrakt von Serenoa repens bei Patienten mit symptomatischer gutartiger Prostatahyperplasie. Adv.Ther 200; 19 (6): 297-306.

Ravenna, L., Di Silverio, F., Russo, MA, Salvatori, L., Morgante, E., Morrone, S., Cardillo, MR, Russo, A., Frati, L., Gulino, A., und Petrangeli, E. Auswirkungen des lipidosterolic Extrakt von Serenoa repens (Permixon) auf die menschliche Prostata-Zelllinien. Prostata-199; 29 (4): 219-230.

Redecker KD. [Sabal-Extrakt WS 1473 bei benigner Prostatahyperplasie]. Extracta Urologica 199; 21 (3): 23-25.

Reece Smith H, Memon A, Smart-C, und et al. Der Wert von Permixon bei benignen Prostatahyperplasie. Brit J Urol 198; 58 (1): 36-40.

Rhodes, L., Primka, RL, Berman, C., Vergult, G., Gabriel, M., Pierre-Malice, M., und Gibelin, B. Vergleich von Finasterid (Proscar), ein 5-alpha-Reduktase-Inhibitor, und verschiedene kommerzielle Pflanzenextrakten in vitro und in vivo in 5-alpha-Reduktase-Hemmung. Prostata-199; 22 (1): 43-51.

Roveda S und Colombo P. Klinische kontrollierten Studie auf therapeutische Bioäquivalenz und Verträglichkeit von Serenoa repens oralen Kapseln 160mg oder rektale Kapseln 640 mg. Arch Med Interna 199; 46 (2): 61-75.

Savel’eva KV, Kachanova MV Pavlov VN Kazikhinurov RA Frolov MY Muchin AB Udut VV Yurmazov ZA Dugina YL Sergeeva SA Epshtein OI. Klinische Studie über die Wirksamkeit und Sicherheit von AFALA bei Patienten mit gutartiger Prostatahyperplasie. Bull Exp Biol Med. 200; 148 (2): 305-307.

Scaglione, F., Lucini, V., Pannacci, M., Dugnani, S., und Leone, C. Vergleich der Wirksamkeit von 10 verschiedenen Marken von Serenoa repens-Extrakte. Eur.Rev.Med.Pharmacol.Sci. 201; 16 (5): 569-574.

Schneider, H. J., Honold, E., und Masuhr, T. [Behandlung der benignen Prostatahyperplasie. Die Ergebnisse einer Studie zur Therapie mit dem phytogenen Kombination von Sabal-Extrakt WS 1473 und Urtica-Extrakt WS 1031 in urologischen Spezial Praktiken]. Fortschr Med 1-30-199; 113 (3): 37-40.

Semino A, Ortega L, Cobo G, und et al. [Zur symptomatischen Behandlung der gutartigen Hypertrophie der Prostata. Vergleichende Studie von Prazosin und serenoa repens.]. Archivos Espanoles de Urologia 199; 45 (3): 211-213.

Shi, R., Xie, Q., Gang, X., Lun, J., Cheng, L., Pantuck, A., und Rao, J. Wirkung der Sägepalme Soft-Gel-Kapsel auf der unteren Harnwege Symptome im Zusammenhang mit gutartigen Prostatahyperplasie: eine randomisierte Studie in Shanghai, China. J.Urol. 200; 179 (2): 610-615.

Sinclair, R. D., Mallari, R. S., und Tate, B. Sensibilisierung Palmetto und Minoxidil in getrennten topischen extemporaneous Behandlungen für androgenetische Alopezie zu sägen. Australas.J Dermatol. 200; 43 (4): 311-312.

Singh, Y. N., Devkota, A. K., Sneeden, D. C., Singh, K. K., und Halaweish, F. Hepatotoxizität Potential der Sägepalme (Serenoa repens) in Ratten. Phytomedizin 200; 14 (2-3): 204-208.

Sökeland J und Albrecht J. Kombination aus Sabal und Urticaextrakt gegen Finasterid bei BPH (Stad I bis II nach Alken). Urologe 199; 36 (4): 327-333.

Sosnowska J, Balslev H. Palmethnomedizin: eine Meta-Analyse. J Ethnobiol Ethnomed. 200; 24 (5): 43.

Stenger A, Rarayre JP, und Carilla E. Etude pharmacologizue et biochimique de l’extrait hexanique de Serenoa repens B. Gaz Med Fr 198; 89: 2041-2048.

Sultan C, Terraza A, Carilla E, und et al. Anti-androgene Wirkung von Permixon: In-vitro-Studien. In: Di Silverio F and Steg A. New Trends in BPH Etiopathogenesis. Rome: Acta Medic; 1988.

Tasca, A., Barulli, M., Cavazzana, A., Zattoni, F., Artibani, W., and Pagano, F. [Treatment of obstructive symptomatology caused by prostatic adenoma with an extract of Serenoa repens. Double-blind clinical study vs. placebo]. Minerva Urol.Nefrol. 198; 37(1):87-91.

Thangapazham, R. L., Gaddipati, J. P., Rajeshkumar, N. V., Sharma, A., Singh, A. K., Ives, J. A., Maheshwari, R. K., and Jonas, W. B. Homeopathic medicines do not alter growth and gene expression in prostate and breast cancer cells in vitro. Integr.Cancer Ther 200; 5(4):356-361.

Timmermans, L. M. and Timmermans, L. G., Jr. [Determination of the activity of extracts of Echinaceae and Sabal in the treatment of idiopathic megabladder in women]. Acta Urol Belg. 199; 58(2):43-59.

Tosto A, Rovereto B, Paoletti MC, and et al. Study of Serenoa repens in treatment of functional secondary adenoma of the prostate: consideration of 20 cases. Urologia 198; 52:536-542.

Vacherot F, Azzouz M, Gil-Diez-De-Medina S, and et al. Induction of apoptosis and inhibition of cell proliferation by the lipido-sterolic extract of Serenoa repens (LSEr, Permixon) in benign prostatic hyperplasia. Prostate 200; 45(3):259-266.

Vahlensieck, W., Jr., Volp, A., Lubos, W., and Kuntze, M. [Benign prostatic hyperplasia–treatment with sabal fruit extract. A treatment study of 1,334 patients]. Fortschr Med 6-30-199; 111(18):323-326.

Van Coppenolle F, Le Bourhis X, Carpentier F, and et al. Pharmacological effects of the lipidosterolic extract of Serenoa repens (Permixon) on rat prostate hyperplasia induced by hyperprolactinemia: comparison with finasteride. Prostate 200; 43(1):49-58.

Vela-Navarrete, R., Escribano-Burgos, M., Farre, A. L., Garcia-Cardoso, J., Manzarbeitia, F., and Carrasco, C. Serenoa repens treatment modifies bax/bcl-2 index expression and caspase-3 activity in prostatic tissue from patients with benign prostatic hyperplasia. J Urol. 200; 173(2):507-510.

Villanueva, S. and Gonzalez, J. Coagulopathy induced by saw palmetto: a case report. Bol.Asoc.Med.P.R. 200; 101(3):48-50.

Wargo, K. A., Allman, E., and Ibrahim, F. A possible case of saw palmetto-induced pancreatitis. South.Med.J. 201; 103(7):683-685.

Webber, R. Benign prostatic hyperplasia. Clin Evid. 200; (14):1076-1091.

Weisser, H., Tunn, S., Behnke, B., and Krieg, M. Effects of the sabal serrulata extract IDS 89 and its subfractions on 5 alpha-reductase activity in human benign prostatic hyperplasia. Prostata-199; 28(5):300-306.

Yeu, E. and Grostern, R. Saw palmetto and intraoperative floppy-iris syndrome. J Cataract Refract.Surg 200; 33(5):927-928.

Ziegler H and Holscher U. Efficacy of saw palmetto fruit special extract WS1473 in patients with Alken stage I-II benign prostatic hyperplasia–open multicentre study. Jatros Uro 199; 14(3):34-43.

Adriazola-Semino M, Lozano-Ortega JL, Garcia-Cobo E, et al. [Symptomatic treatment of benign hypertrophy of the prostate. Comparative study of prazosin and serenoa repens]. Arch Esp Urol 199; 45:211-3.

Avins AL, Bent S, Staccone S, et al. A detailed safety assessment of a saw palmetto extract. Complement Ther Med 200; 16:147-54.

Barry MJ, Meleth S, Lee JY, et al. Effect of increasing doses of saw palmetto on lower urinary tract symptoms: a randomized trial. JAMA 201; 306:1344-51.

Bayne CW, Donnelly F, Ross M, Habib FK. Serenoa repens (Permixon): a 5 alpha-reductase types I and II inhibitor-new evidence in a coculture model of BPH. Prostata-199; 40:232-41.

Bayne CW, Ross M, Donnelly F, Habib FK. The selectivity and specificity of the actions of the lipido-sterolic extract of serenoa repens (permixon&re; on the prostate. J Urol 200; 164:876-81.

Bent S, Kane C, Shinohara K, et al. Saw palmetto for benign prostatic hyperplasia. N Engl J Med 200; 354:557-66.

Bonnar-Pizzorno RM, Littman AJ, Kestin M, White E. Saw palmetto supplement use and prostate cancer risk. Nutr Cancer 200; 55:21-7.

Boyle P, Robertson C, Lowe F, Roehrborn C. Meta-analysis of clinical trials of permixon in the treatment of symptomatic benign prostatic hyperplasia. Urologie 200; 55:533-9.

Braeckman J. The extract of serenoa repens in the treatment of benign prostatic hyperplasia: a multicenter open study. Curr Ther Res 199; 55:776-85.

Carbin BE, Larsson B, Lindahl O. Treatment of benign prostatic hyperplasia with phytosterols. Br J Urol 199; 66:639-41.

Carraro JC, Raynaud JP, Koch G, et al. Comparison of phytotherapy (Permixon) with finasteride in the treatment of benign prostate hyperplasia: a randomized international study of 1,098 patients. Prostata-199; 29:231-40.

Champault G, Patel JC, Bonnard AM. A double-blind trial of an extract of the plant Serenoa repens in benign prostatic hyperplasia. Br J Clin Pharmacol 198; 18:461-2.

Cheema P, El-Mefty O, Jazieh AR. Intraoperative haemorrhage associated with the use of extract of Saw Palmetto herb: a case report and review of literature. J Intern Med 200; 250:167-9.

Debruyne F, Koch G, Boyle P, et al. [Comparison of a phytotherapeutic agent (Permixon) with an alpha-blocker (Tamsulosin) in the treatment of benign prostatic hyperplasia: a 1-year randomized international study]. Eur Urol 200; 41:497-506.

Descotes JL, Rambeaud JJ, Deschaseaux P, Faure G. Placebo-controlled evaluation of the efficacy and tolerability of Permixon in benign prostatic hyperplasia after exclusion of placebo responders Clin Drug Invest 199; 9:291-7.

Di Silverio F, D’Eramo G, Lubrano C, et al. Evidence that Serenoa repens extract displays an antiestrogenic activity in prostatic tissue of benign prostatic hypertrophy patients. Eur Urol 199; 21:309-14.

Di Silverio F, Monti S, Sciarra A, et al. Effects of long-term treatment with Serenoa repens (Permixon) on the concentrations and regional distribution of androgens and epidermal growth factor in benign prostatic hyperplasia. Prostata-199; 37:77-83.

DiPaola RS, Zhang H, Lambert GH, et al. Clinical and biologic activity of an estrogenic herbal combination (PC-SPES) in prostate cancer. N Engl J Med 199; 339:785-91.

Gerber GS, Zagaja GP, Bales GT, et al. Saw palmetto (Serenoa repens) in men with lower urinary tract symptoms: effects on urodynamic parameters and voiding symptoms. Urol 199; 51:1003-7.

Gerber GS. Saw palmetto for the treatment of men with lower urinary tract symptoms. J Urol 200; 163:1408-12.

Glemain P, Coulange C, Grapin FN, Muszynski RC. No benefit in combining tamsulosin with Serenoa repens versus tamsulosin alone on storage/filling and voiding lower urinary tract symptoms. [Abstract]. J Urol 200; 167:374.

Goepel M, Hecker U, Krege S, et al. Saw palmetto extracts potently and noncompetitively inhibit human alpha1-adrenoceptors in vitro. Prostata-199; 38:208-15.

Goldmann WH, Sharma AL, Currier SJ, et al. Saw palmetto berry extract inhibits cell growth and Cox-2 expression in prostatic cancer cells. Cell Biol Int 200; 25:1117-24.

Grasso M, Montesano A, Buonaguidi A, et al. Comparative effects of alfuzosin versus Serenoa repens in the treatment of symptomatic benign prostatic hyperplasia. Arch Esp Urol 199; 48:97-103.

Gurley BJ, Gardner SF, Hubbard MA, et al. In vivo assessment of botanical supplementation on human cytochrome P450 phenotypes: Citrus aurantium, Echinacea purpurea, milk thistle, and saw palmetto. Clin Pharmacol Ther 200; 76:428-40..

Gutierrez M, Garcia de Boto MJ, Cantabrana B, Hidalgo A. Mechanisms involved in the spasmolytic effect of extracts from Sabal serrulata fruit on smooth muscle. Gen Pharmacol 199; 27:171-6.

Habib FK, Ross M, Ho CK, et al. Serenoa repens (Permixon) inhibits the 5alpha-reductase activity of human prostate cancer cell lines without interfering with PSA expression. Int J Cancer 200; 114:190-4.

Habib FK, Wyllie MG. Not all brands are created equal: a comparison of selected components of different brands of Serenoa repens extract. Prostate Cancer Prostatic Dis 200; 7:195-200.

Hamid S, Rojter S, Vierling J. Protracted cholestatic hepatitis after the use of Prostata. Ann Intern Med 199; 127:169-70.

Jibrin I, Erinle A, Saidi A, Aliyu ZY. Saw palmetto-induced pancreatitis. South Med J 200; 99:611-2.

Kaplan SA, Volpe MA, Te AE. A prospective, 1-year trial using saw palmetto versus finasteride in the treatment of category III prostatitis/chronic pelvic pain syndrome. J Urol 200; 171:284-8..

Klepser TB, Klepser ME. Unsafe and potentially safe herbal therapies. Am J Health Syst Pharm 199; 56:125-38.

Levin RM, Das AK. A scientific basis for the therapeutic effects of Pygeum africanum and Serenoa repens. Urol Res 200; 28:201-9.

Lopatkin N, Sivkov A, Walther C, et al. Long-term efficacy and safety of a combination of sabal and urtica extract for lower urinary tract symptoms–a placebo-controlled, double-blind, multicenter trial. World J Urol 200; 23:139-46.

Markowitz JS, Donovan JL, Devane CL, et al. Multiple doses of saw palmetto (Serenoa repens) did not alter cytochrome P450 2D6 and 3A4 activity in normal volunteers. Clin Pharmacol Ther 200; 74:536-42.

Marks L, Partin AW, Epstein JI, et al. Effects of a saw palmetto herbal blend in men with symptomatic benign prostatic hyperplasia. J Urol 200; 163:1451-6.

Marks LS, Tyler VE. Saw palmetto extract: newest (and oldest) treatment alternative for men with symptomatic benign prostatic hyperplasia. Urology 199; 53:457-61.

Ondrizek RR, Chan PJ, Patton WC, King A. An alternative medicine study of herbal effects on the penetration of zona-free hamster oocytes and the integrity of sperm deoxyribonucleic acid. Fertil Steril 199; 71:517-22.

Ondrizek RR, Chan PJ, Patton WC, King A. Inhibition of human sperm motility by specific herbs used in alternative medicine. J Assist Reprod Genet 199; 16:87-91.

Paubert-Braquet M, Mencia Huerta JM, Cousse H, Braquet P. Effect of the lipidic lipidosterolic extract of Serenoa repens (Permixon) on the ionophore A23187-stimulated production of leukotriene B4 (LTB4) from human polymorphonuclear neutrophils. Prostaglandins Leukot Essent Fatty Acids 199; 57:299-304.

Prager N, Bickett K, French N, Marcovici G. A randomized, double-blind, placebo-controlled trial to determine the effectiveness of botanically derived inhibitors of 5-alpha-reductase in the treatment of androgenetic alopecia. J Altern Complement Med 200; 8:143-52.

Preuss HG, Marcusen C, Regan J, et al. Randomized trial of a combination of natural products (cernitin, saw palmetto, B-sitosterol, vitamin E) on symptoms of benign prostatic hyperplasia (BPH). Int Urol Nephrol 200; 33: 217-25.

Reece-Smith H, Memon A, Smart CJ, Dewbury K. The value of permixon in benign prostatic hypertrophy. Br J Urol 198; 58:36-40.

Romics I, Schmitz H, Frang D. Experience in treating benign prostatic hypertrophy with Sabal serrulata for one year. Int Urol Nephrol 199; 25:565-9.

Small EJ, Frohlich MW, Bok R, et al.Prospective trial of the herbal supplement, PC-SPES, in patients with pregressive prostate cancer. J Clin Oncol 200; 18:3595-603.

Sokeland J. Combined sabal and urtica extract compared with finasteride in men with benign prostatic hyperplasia: analysis of prostate volume and therapeutic outcome. BJU Int 200; 86:439-42.

Sokeland J. Combined sabal and urtica extract compared with finasteride in men with benign prostatic hyperplasia: analysis of prostate volume and therapeutic outcome. BJU Int 200; 86:439-42.

Stepanov VN, Siniakova LA, Sarrazin B, Raynaud JP. Efficacy and tolerability of the lipidosterolic extract of Serenoa repens (Permixon) in benign prostatic hyperplasia: a double-blind comparison of two dosage regimens. Adv Ther 199; 16:231-41.

Strauch G, Perles P, Vergult G, et al. Comparison of finasteride (Proscar) and Serenoa repens (Permixon) in the inhibition of 5-alpha reductase in healthy male volunteers. Eur Urol 199; 26:247-52.

Suter A, Saller R, Riedi E, Heinrich M. Improving BPH symptoms and sexual dysfunctions with a saw palmetto preparation? Results from a pilot trial. Results from a pilot trial. Phytother Res 2012 Apr 23. doi: 10.1002/ptr.4696.

Tacklind J, MacDonald R, Rutks I, Wilt TJ. Serenoa repens for benign prostatic hyperplasia. Cochrane Database Syst Rev 200; (2):CD001423.

Tuncel A, Ener K, Han O, et al. Effects of short-term dutasteride and Serenoa repens on perioperative bleeding and microvessel density in patients undergoing transurethral resection of the prostate. Scand J Urol Nephrol 200; 43:377-82.

USRF Research. Clinical effects of saw palmetto extract in men with symptomatic BPH webpage: www.usrf/spepapers.html (Accessed 23 June 2004).

Vela Navarrete R, Garcia Cardoso JV, Barat A, et al. BPH and Inflammation: pharmacological effects of Permixon on histological and molecular inflammatory markers. Results of a double blind pilot clinical assay. Eur Urol 200; 44:549-55..

Willetts KE, Clements MS, Champion S, et al. Serenoa repens extract for benign prostate hyperplasia: a randomized controlled trial. BJU Int 200; 92:267-70..

Wilt T, Ishani A, Mac Donald R. Serenoa repens for benign prostatic hyperplasia. Cochrane Database Syst Rev 200; (3):CD001423.

Wilt T, Ishani A, Stark G, et al. Serenoa repens for benign prostatic hyperplasia. Cochrane Database Syst Rev 200; (2):CD001423.

Wilt TJ, Ishani A, Stark G, et al. Saw palmetto extracts for treatment of benign prostatic hyperplasia: a systematic review. JAMA 199; 280:1604-9.

Yale SH, Glurich I. Analysis of the inhibitory potential of Ginkgo biloba, Echinacea purpurea, and Serenoa repens on the metabolic activity of cytochrome P450 3A4, 2D6, and 2C9. J Altern Complement Med 200; 11:433-9.

Natural Medicines Comprehensive Database Consumer Version. siehe Natural Medicines Comprehensive Database Professional Version. ÂTherapeutic Forschung Fakultät 2009.

Ex. Ginseng, Vitamin C, Depression